Menü Schließen

SW-Experimente mit Porträtfotografie

Dozent/in: Klaus W. Eisenlohr

FK2.044 | 03.06.2022. – 01.07.2022 | € 129,00 (erm: € 72,00)

Dieser Laborkurs führt an experimentelle Möglichkeiten der Dunkelkammer heran. Bilder (Negative) zum Thema Portrait sollten schon vorliegen, können aber noch in den ersten Kurstagen erstellt werden. Im SW-Labor waren schon längst Bildmontagen und Compositing möglich, bevor sie durch die digitale Bildbearbeitung populärer wurden. Gleichzeitig ermöglicht die Arbeit mit dem analogen Bild (oder auch die Vermischung von analog und digitaler Technik) „organische“ Bildlösungen die sich durch einen eigenen Prozess auszeichnen, statt durch Spielen mit vorgegebenen digitalen Filtern. Das Portrait eignet sich hier besonders, es kann verfremdet und „entpersonalisiert“ werden, oder mit Bildsymbolen aufgeladen oder durch Bildeffekte sogar zu einer verstärkten Charakterisierung gebracht werden. Themen der praktischen Arbeit werden sein: partielle Kontrastverstärkung, Compositing, Montage mit Inter-Negativ und Inter-Positiv sowie Kombination von Photogramm und Negativ-Belichtung.

4x Fr, 18-21 Uhr, 2x Sa, 11-18 Uhr, 1x So 11-18 Uhr

An den Kursleiter ca. 20 € für Übungsmaterial und Chemie. Fotopapier für die eigenständige Arbeit muss selbst besorgt werden.Der Kurs findet unter Anwendung von Abstands- und Hygieneregeln in einer Kleingruppe statt.

Veranstalter

Photocentrum der
VHS Friedrichshain-Kreuzberg
Wassertorstraße 4
10969 Berlin
photocentrum.de
Photocentrum der VHS

Auskunft & Beratung

Peter Lattermann
Programmbereichsleiter Kultur und Gestalten
Telefon: 030 2219-5519
E-Mail: peter.lattermann@ba-fk.berlin.de

Ähnliche Beiträge