Menü Schließen

Cyanotypien – Blaudrucke aus eigenen Fotos erstellen

Für Einsteiger*innen und Fotograf*innen mit Vorkenntnissen

Dozent/in: Gabriele Kiess

FK2.046-A | 21.05.2022. – 22.05.2022 | € 65,00 (erm: € 37,60)

Das Blaudruckverfahren (Cyanotypie) erlaubt es, digitale Fotos in einmaliger Form als Drucke zu reproduzieren. Im Gegensatz zur digitalen Vervielfältigung fertigt man mit diesem Verfahren manuell erstellte Unikate mit besonderer Tiefe und abstrakter Wirkung an. Als Vorlagen eignen sich gut durchzeichnete Fotos. An dem Kurswochenende erlernen Sie die historische Anwendung der Cyanotypie von der Herstellung der lichtempfindlichen Emulsion über die Auswahl geeigneter Fotomotive und dem Belichten der Vorlage zur Möglichkeit des Bleichens und Tönens der Aquarelle. Ihre Kursleitung: Gab Kiess, Studium der visuellen Kommunikation in Dortmund, Abschluss 1999 bei Prof. Arno Fischer. Studienreisen nach Barcelona, Neapel, Palermo und Marseille. Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in Berlin, München, Köln und Barcelona. Lebt und arbeitet in Berlin.

Sa 13:30-20Uhr, So 10-17 Uhr

Bitte mitbringen: 10 Motive, invertiert (als Schwarz / Weiß Negativ) und ausgedruckt auf A4-Transparentfolie, 1 A4 Block (mind. 50 Blatt) Hahnemühle Nostalgie, Weicher Pinsel 2cm zw. 4-8 €, Rahmenloser Cliprahmen A4. Chemielösungen und sämtliche Gebrauchsartikel wie Handschuhe, Wäscheständer, Klammern werden im Kurs gestellt.Teilnehmende des Kurses können sich in den online-Klassenraum ab ca. eine Woche vor Kursbeginn mit dem Kurscode 620116@berlin.vhs.cloud einloggen. Weitere Informationen zur vhs.cloud finden Sie unter www.vhs-fk.de. Nachfragen zu Material und Bezugsquellen können vor Kursbeginn in der vhs.cloud gestellt werden.

Veranstalter

Photocentrum der
VHS Friedrichshain-Kreuzberg
Wassertorstraße 4
10969 Berlin
photocentrum.de
Photocentrum der VHS

Auskunft & Beratung

Peter Lattermann
Programmbereichsleiter Kultur und Gestalten
Telefon: 030 2219-5519
E-Mail: peter.lattermann@ba-fk.berlin.de

Ähnliche Beiträge